023753026 pigour@jedowski.de

LANDWIRTE AUS DER REGION

Die Arbeitsgemeinschaft PIGOUR, dafür stehen wir persönlich.

„Wir PIGOUR-Landwirte sind ein starkes Team. Wir bekennen uns zu absoluter Offenheit, Transparenz, Respekt, Vertrauen und Verantwortung.
Sprechen Sie uns an.“

Hermann Luthmann

1. Vorsitzender, Arbeitsgemeinschaft PIGOUR

BAUMEISTER

KREIS BORKEN, PIGOUR-IdNr.: SK5

Der Hof Baumeister wurde bereits im 17. Jahrhundert erstmalig im Kirchenregister erwähnt und kann daher auf eine sehr lange landwirtschaftliche Tradition zurückblicken. Mindestens 7 Generationen sind gesichert dokumentiert. Früher lag die Schafhaltung im Fokus, weil die Landschaft hauptsächlich aus Heide bestand. So kommt es auch zum Ortsnamen Heiden.

Neben der Haltung von Schweinen wurden auch Grünkohl, Spinat und Kartoffeln angebaut. Heutzutage ist Familie Baumeister aber spezialisiert auf die Schweinezucht. Darüber hinaus baut sie noch verschiedene Getreidesorten, Mais und Zuckerrüben an. Mit der eigenen Mühle zum Mahlen und Mischen des Getreides stellt sie das Futter für Ihre Tiere auch selbst her.

Familie Baumeister arbeitet aus Leidenschaft für die Tiere und Natur in der Landwirtschaft und ist seit 2016 im Pigourprogramm dabei.

BLENNEMANN

KREIS UNNA, PIGOUR-IdNr.: SK58

Der Bezug zu Tieren und Natur führte auch bei Carsten Blennemann zum Beruf des Landwirts. Auch er war von klein auf immer mit dabei. Er schätzt an der Landwirtschaft vor allem die vielen abwechslungsreichen Aufgabenfelder, die einen jeden Tag neu herausfordern. Zusätzlich zur Mast werden Raps, Weizen, Gerste, Kartoffeln und Möhren angebaut. In Fröndenberg-Ostbüren mittlerweile schon in der 3. Generation.

BÜCKER

KREIS UNNA, PIGOUR-IdNr.: SK01

Heiner Bücker schätzt es in der Natur zu leben und auch zu arbeiten. Dort einen Arbeitsplatz zu haben, wo andere Urlaub machen hat ihn von der Jugend an begeistert. Die Begeisterung für den Hof und seine Tiere gibt er in der Ausbildung auch gerne an junge Menschen weiter. Zusätzlich zur Schweinehaltung betreibt die Familie Bücker Ackerbau und erntet Gerste, Weizen, Mais, Bohnen und Kartoffeln. Darüber hinaus bringt das Grünland Futter für Pferde und Rinder. Die Landwirtschaft ist auch bei Bückers generationsübergreifende Familientradition. Bei Pigour sind sie seit Anfang des Jahres 2018 dabei.

HANNES

KREIS HAMM, PIGOUR-IdNr.: SK08

Theo Hannes war seit seiner Kindheit immer in der Landwirtschaft seiner Familie mit dabei. So wuchs er schließlich, aufgrund seines großen Interesses in die Fußstapfen seines Vaters und führt den Hof der Familie gemeinsam mit seiner Frau bereits in der 4. Generation. Die Tradition lässt sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Auch bei Hannes ist die Landwirtschaft mehr als nur ein Beruf. Bei Hannes werden ebenfalls verschiedene Getreidesorten, Mais und Raps angebaut. Als Hobby stehen ein paar Schafe auf der Weide an ihrem Hof. Seit 1995 machen sie bei Pigour mit.

LUTHMANN

KREIS SOEST, PIGOUR-IdNr.: SK21

Auf dem Hof der Familie Luthmann wird seit Jahrhunderten nachhaltige Landwirtschaft betrieben. Die lange Tradition, die bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht, belegt dies eindrücklich. Neben der Schweinzucht werden diverse Getreidesorten angebaut und Schafe gehalten. Außerdem wird erneuerbare Energie durch Windkraft und Photovoltaik gewonnen. Auch ein Blockheizkraftwerk ist im Einsatz. Aus der Familientradition und der großen Begeisterung für Tiere und Natur ist Hermann Luthmann Landwirt geworden. Auch er hat seine Familie angesteckt. Luthmanns sind von Anfang an, mittlerweile über 20 Jahre, bei Pigour dabei.